Drei Lieblingsplatten – Part 2

Lieblingsplatten im März 2018

Weil Musik mindestens so magisch ist wie Bücher, möchte ich euch in unregelmäßigen Abständen jeweils drei aktuelle Lieblingsplatten vorstellen. Drei Vinyl-LPs aus meiner Sammlung, alt oder neu, aus den unterschiedlichsten Genres und zu unterschiedlichsten Stimmungen passend. Platten, die besonders oft auf dem Plattenteller rotieren, zu denen es eine Story gibt oder die ich kürzlich wiederentdeckt habe. Meine ersten drei Schallplatten (-Empfehlungen) findet ihr hier, jetzt kommt die zweite Runde Lieblingsplatten.

I’m still in love with you von Al Greene (Spotify)

Es mag ein wenig seltsam klingen, aber Al Greene und seine Musik erinnern mich an Panama. Vor Ort oft über Spotify gehört, musste nach meiner Rückkehr „I’m still in love with you“ in Vinyl einziehen. Wenn ich jetzt Sehnsucht habe, lege ich diese Platte auf. Das hilft zwar nicht gegen die Sehnsucht, sondern macht es eher noch schlimmer, schön ist es trotzdem. Liebling: „Simply beautiful“.

„Being so normal“ von Peach Pit (Spotify)

Ein paar Wochen ist es schon her, dass ich der kleinen, aber sehr feinen Hauskonzerte-Session von Peach Pit beiwohnen durfte. Es war ein wunderbarer Abend voll melodischem Indie-Pop von vier doch sehr talentierten und überaus sympatischen Musikern. Wenn man zwischen den Songs noch lustigen Geschichten lauschen kann, hat man mich sowieso schon. Auch deswegen (und weil die Platte türkis ist), musste ich mir die LP unbedingt kaufen. Seitdem läuft sie hier rauf und runter und wird mich auch im restlichen März definitiv noch begleiten. Lieblinge: „Tommy’s Party“ und „Drop the Guillotine“.

The Best of Otis Redding (XXL-Best of auf Spotify)

Lange habe ich nach einer gut erhaltenen Best of Platte von Otis Redding gesucht. Gefunden habe ich sie (finally!) bei einem britischen Schallplattenversand. Klar, dass auch dieser Klassiker derzeit sehr hoch bei mir im Kurs steht. Einziges Manko: „Stand by me“ ist nicht drauf. Lieblinge: „These Arms of Mine“, „My Girl“ und „The Dock of the Bay“.

Welche Alben hört ihr derzeit rauf und runter? Her mit euren Musik-Empfehlungen (nicht nur auf Vinyl)!

Schreibe einen Kommentar

*