Fotoalbum: Ein Wintertag am Eibsee

Eibsee, Bayern, im Januar

Die Raketen sind abgeschossen, die Straßen vermüllt, der Rauch von tausenden Böllern hängt noch in den Straßen. Zeit mal rauszukommen, durchzuatmen, den Kopf durchzupusten. Am Neujahrstag. Das Ziel? Der Eibsee, der schon im Sommer ein traumhaftes Ausflugsziel war, etwa 80 Kilometer von München. Vom Parkplatz an der Zugspitz-Bahn sind wir aufgebrochen zu einem langen Spaziergang am Ufer entlang, durch Waldstücke und ganz vorsichtig auch stellenweise übers Eis. Klirrende Kälte, glitzernder Frost und der gefrorene See – auch ohne Schnee ein Traum! Und jetzt geht es mit wunderbaren Bildern im Kopf und frischer Motivation ins neue Jahr. Auf geht’s.

 

Schreibe einen Kommentar

*