Fotoalbum: Porto im Februar

Porto im Februar

3 Tage in Porto, danach 6 Tage in Lissabon sind vorbei. Ein Urlaub, der nicht durch gutes Wetter, sondern durch tolle Städte, lange Spaziergänge und unglaublich gutes Essen geprägt war.

Die ersten Tage in Porto waren ein Traum voller süßen Leckereien, ewigem Auf und Ab durch enge Gassen und verzückten Ohs und Ahs. Sowohlt der treue Begleiter namens Smartphone als auch die Kamera quillen über vor Bildmaterial und trotzdem lässt sich das Flair der Stadt nicht hunderprozentig einfangen. Gemütlich, heimelig, bunt, gelassen und aufregend sind Wörter, die Porto in meinen Augen gut beschreiben (windig kann unter Umständen auch noch hinzugefügt werden). Die Bilder sind in jedem Fall Erinnerung an entspannte Tage, viele Entdeckungen und eine tolle Stadt. Wer noch nicht dort war, ab in den Flieger. Es lohnt sich.

Ein Besuch in den folgenden Lokalitäten lohnt:
Für Gebäck und Pasteis zur Padaria Ribeiro (Porto Baixa): Im besten Fall einmal durch das ganze Angebot probieren! – Für guten Wein (und Essen) in angenehmer Atmosphäre ins Restaurant Tascö – Ein Muss für Buchliebhaber: Die Livraria Lello

Schreibe einen Kommentar

*