Meine Lieblingsorte in München

Lieblingsorte in München Sommer 2017

Fast ist der Sommer vorbei – aber nur fast (Ich weigere mich aktuell noch zu akzeptieren, dass September ist)! Dennoch möchte ich hier ein paar Orte empfehlen, die im Sommer besonders schön sind, zumeist aber auch im Winter einen Besuch lohnen (und im Spätsommer sowieso): Meine Lieblingsorte in München. Meine Lieblingsbuchhandlungen habe ich hier und hier bereits vorgestellt, diese Empfehlungen sind also frei von Büchern. Fast.

Ballabeni Icecream

Endlich wieder Ballabeni! 💕

Ein Beitrag geteilt von Tina Lurz (@revolutionbabyrevolution) am

Eis ist ein absolutes Muss im Sommer! Obwohl es ja mittlerweise zig wunderbare Eisdielen in München gibt, geht für mich immer noch nichts über das Ballabeni Eis. Gibt’s entweder im Stammhaus in der Theresienstraße, in der Werkstatt nahe dem Stiglmaierplatz oder im Jessas in der Klenzestraße.

Der Westpark in Sendling

💛💚💙💜❤

Ein Beitrag geteilt von Mit Vergnügen München (@mitvergnuegen_muenchen) am

Englischer Garten war gestern! Der Westpark ist für mich einfach the park to be. Biergarten, ein paar Ecken zum Entdecken wie der Asia-Teil, genug Grünfläche und Wasser ist außerdem vorhanden. Und vor allem: Platz. Denn hier liegt man nicht wie die Sardinen in der Dose, sondern kann tatsächlich auf ein wenig Sicherheitsabstand von den Frisbee-Spielern hoffen. Das Open Air Kino „Kino, Mond und Sterne“ gibt’s außerdem von Juni bis August, das Café Gans am Wasser ist ebenso eine gemütliche Anlaufstelle.

Das Bavarese im Dreimühlenviertel

Draußen wie drinnen sitzt es sich im Bavarese einfach ganz wunderbar: Hier gibt’s modernen Wirtshauscharme mit leckeren Snacks und Pizzen in entspannter Atmosphäre. Das Personal ist ausnahmslos fröhlich und hat immer einen Spruch auf den Lippen, in Sachen Trinkvergnügen ist das Bavarese sowieso ganz groß. Die Isar ist übrigens quasi um die Ecke. Ein Bavarese-Besuch lässt sich also auch herrlich mit einem Isarabstecher oder einem Spaziergang durchs Dreimühlenviertel verbinden.

Theatron Musiksommer im Olympiapark

Sonntagabend, Theatron Musiksommer. #sowaswiesommer #fangirlmodus #theatronmusiksommer #münchen #sundays

Ein Beitrag geteilt von Tina Lurz (@revolutionbabyrevolution) am

Zu spät entdeckt und deswegen nur einmal dort gewesen: der Theatron Musiksommer im Olympiapark. Im August finden hier täglich Konzerte von sehr talentierten Münchner Künstlern und Bands statt – und das völlig kostenlos. So kann man in entspannter Atmosphäre guter Musik lauschen und den Sonnenuntergang beobachten. Hach. Gleich für nächstes Jahr vormerken!

Der Stenz am Sendlinger Berg

Frühstück. #münchen #frühstückszeit

Ein Beitrag geteilt von Tina Lurz (@revolutionbabyrevolution) am

Ein paar Sonnenstrahlen, ein Sitzplatz vor dem Stenz, ein kleines Frühstückstablett mit Smoothie, Stulle und Birchermüsli und ein Buch – mehr braucht es für mich nicht für einen großartigen Samstagvormittag. Das Stenz macht mich aber nicht nur mit dem Frühstück glücklich, auch die Kuchen und die Quiches sind sehr zu empfehlen! Egal ob mit den Eltern oder mit den Mädels!

Das Italian Shot in der Holzstraße

Bavarese, Mario, La Veccio Masseria – sie alle machen gute Pizza. Die beste Pizza macht für mich in München jedoch eindeutig das Italian Shot in der Holzstraße. Mit Ziegenkäse, Parmaschinken und Walnüssen oder mit Birnencarpaccio und Gorgonzola – die Kreationen sind außergewöhnlich (gut)! Pizzen kosten hier zwischen 10 und 16 Euro, aber es lohnt sich!

Augustiner Biergarten in der Arnulfstraße

#munich #biergarten #augustiner #einprositdergemütlichkeit🍻 #einszwoagsuffa

Ein Beitrag geteilt von Christian Termeer (@christian_tmr) am

Sicherlich kein Geheimtipp, aber ein Ort, an dem ich auch in diesem Sommer doch wieder einige Stunden mit Freunden bei Bier und Breze verbracht habe: Der Augustiner Biergarten in der Arnulfstraße zwischen Hauptbahnhof und Donnersberger Brücke. Immer wieder gut – vor allem die Riesenbrezn (aus Gründen)!

Die Terrasse vom Cucurucu in der Marsstraße

Munich, if you had more places like this we may become friends again #munichsummernights

Ein Beitrag geteilt von Xifan Yang (@yangxifan) am

Ein lauer Montagabend mit Freunden, die Terrasse vom Cucurucu ist mäßig gefüllt, in den Bäumen hängt die Welt: Die Stimmung passt einfach. Außerdem von Vorteil: Die Lage nahe dem Hauptbahnhof ist oftmals einfach sehr praktisch. Deswegen: Sehr empfehlenswert für einen Drink am Abend, auch wenn die Ministühle gewöhnungsbedürftig sind.

Das Stenz, Italian Shot, Cucurucu und Bavarese sind dank gemütlichem Interieur übrigens auch zu allen anderen Jahreszeiten zu empfehlen, der Westpark hat vor allem mit viel Schnee einen außerordentlichen Charme. Es lohnt sich also so oder so mal an meinen Lieblingsorten in München vorbeizuschauen.

Weitere Lieblingsorte im Sommer in München:

Minna Thiel vor der HFF // Container Collective am Ostbahnhof // Biergarten am Kleinhesseloher See im Englischen Garten // Das Maria in der Klenzestraße (das geht immer, im Sommer stimmt aber auch das orientalische Gefühl)

Diese Liste ergänze ich gern um eure Tipps, also her mit euren Lieblingsorten!

1 Comment

  1. Liebe Tina,

    was für ein wundervoller Beitrag über deine Lieblingsorte in München. Ich hab den Bleistift gezückt und mir jede Menge notiert. Obwohl ich in den fast 6 Jahren selbst schon eine Reihe Lieblingsplätze in München gesammmelt habe, konnte ich hier noch einige unbekannte Schätze mitnehmen. Um was ich deinen Beitrag aber unbedingt ergänzen möchte ist folgendes:

    – Alter Südfriedhof (Glockenbachviertel/Nähe Sendlinger Tor)
    Ja, ein Friedhof. Aber einer der schönsten und historischsten Plätze in ganz München. Hier lässt es sich herrlich durch die Münchner Geschichte schlendern, im Frühling die ersten Krokusse erspähen und im Sommer an einem der zahlreichen Brunnen in der glitzernden Sonne und bei plätscherndem Wasser lesen. In der Abenddämmerung herrscht hier eine magische Stimmung, die mich oft an die Atmosphäre aus Harry Potter oder Herr der Ringe erinnert.

    – Krenn’s Cafe in Schwabing
    Ein klitzekleines Nachbarschaftscafé, das nicht nur entzückend eingerichtet ist, sondern auch unheimlich leckere Kleinigkeiten auf seiner Karte stehen hat und von einem jungen Pärchen betrieben wird, das sein ganzes Herzblut hineinsteckt. Hier bekommt man auf Wunsch auch sein individuell zusammengestelltes Crepe. Und die Kuchen sind absolut lecker. Das Café ist weder auf Facebook zu finden, noch hat es eine Homepage. Aber bei Instagram findet man einige Momentaufnahmen.

    Liebe Stöbergrüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

*